Portrait


Martina Billig

Hypnotherapeutin, Psychotherapeutin HPG


Jahrgang 1980, verheiratet, zwei Söhne, aufgewachsen im Trierer

Raum, Realschule, Ausbildung zur Krankenschwester, Krankenschwester

mit langjähriger Berufserfahrung in mehreren Fachbereichen,

Ausbildung im Bereich der Personalführung und des Projektmanage-

ments, Fort- und Weiterbildungen in Kommunikation, Gruppen-

dynamik und anderen fachspezifischen Schwerpunkten.


Psychotherapeutin nach dem Heilpraktikergesetz (Heilerlaubnis erteilt durch das Land Merzig-

Wadern), Hypnotherapeutin


Ausbildung auf dem zweiten Bildungsweg in Medizinischer und

Psychotherapeutischer Hypnose und Hypnotherapie, Therapeutin für selbstorganisatorische Lösungs-

orientierte Hypnose am "Zentrum für angewandte Hypnose" in Mainz bei

Dipl.- Psych. Dr. Stefan Ahlstich und Götz Renartz.


Die Ausbildung umfasste folgende klinisch- psychotherapeutische Schwerpunkte, welche auch ein fester Bestandteil der täglichen Arbeit in meiner Praxis sind:


•     Theorie und Praxis Selbstorganisatorischer Autosystemhypnose in Medizin und

       Psychotherapie sowie Beratung und Anleitung zur Selbsthypnose

•     wissenschaftstheoretische Grundlagen in der Hypnose und Hypnotherapie, der Psychodynamik

       Hypnotherapeutischer Heilungsdynamik

•     der ökosystemische Umgang mit Hypnosephänomenen, sowie Klärung des Umgangs mit

       Ethischen Fragen in der Hypnose

•     Behandlung des gesamten Indikationsbereichs auf symptomatischer Ebene in der Medizin, der

       Zahnmedizin und Psychotherapie auf der psychostrukturellen Ebene (Auflösung neurotischer  

       Psychodynamik), der geistigen, psychischen und psychosomatischen Störungen, sowie

       Verhaltensstörungen in der Psychotherapie

•     Hypnotherapiestrategien in den Neurotischen und Psychosomatischen Störungen und den

       Verhaltensstörungen der Kinder und Erwachsenen

•     Hypnotherapeutische Traumatherapie der frühen und akuten Traumata der Kinder und

       Erwachsenen - einschließlich des sexuellen Missbrauchs.


Meine Arbeit beinhaltet zudem eine tiefenpsychologisch orientierte Vorgehensweise, welche unter anderem die Heilung des „Inneren Kindes“ umfasst.


Regelmäßige Supervision und Fortbildung in der Traumatherapie.



Mitglied der



und Mitarbeit im wissenschaftlich-pädagogischen Bereich sowie im Rahmen der Qualitätssicherung Mitglied der Regionalgruppe Saarlouis.


Seit 2012 in eigener Praxis in Tawern, Landkeis Trier- Saarburg


(placeholder)
nach oben